Nach Rückstand: SV Untermeitingen mit Comeback!

Nach dem Unentschieden in der vergangenen Woche, konnte das Team von Trainer Dominik Sandner einen Sieg gegen die abstiegsgefährdete Mannschaft aus Langenneufnach einfahren. Für die zweite Mannschaft setzte es eine 0:3 Niederlage. 

SV Untermeitingen – SpVgg Langenneufnach 3:2 (Halbzeit 1:2)

5′ 0:1 Benjamin Vollmann, 14′ 0:2 Benjamin Vollmann, 40′ 1:2 Stefan Sailer, 51′ 2:2 Felix Thoma (Moritz Funke), 58′ Paul Fischer (Felix Thoma)

Mit dem großen Vorhaben, eine souveräne erste Hälfte zu spielen ging der SVU am vergangenen Sonntag in die Partie gegen die SpVgg Langenneufnach. Auch sollte die lange Durststrecke ohne Sieg gebrochen werden. Zumindest letzteres klappte an diesem Nachmittag für die Grün-Weißen. Der Start in die Partie verlief jedoch nicht nach Plan. Bereits nach einer knappen Viertelstunde führten die Gäste durch einen Doppelpack von Benjamin Vollmann mit 0:2. Die Entstehung der Tore basierte dabei jedoch mehr auf individuellen Fehlern als durch gut herausgespielte Torchancen. Bis kurz vor der Halbzeit plätscherte die Partie vor sich hin, bis kurz vor der Halbzeit als Stefan Sailer nach einem Gewühl im Sechzehner den Ball im Tor unterbrachte. Bereits vor der Halbzeit drängte der SVU auf den Ausgleich, war im Abschluss jedoch nicht konsequent genug. Dies änderte sich jedoch direkt nach der Halbzeit, als man ebenfalls innerhalb von einer Viertelstunde das Spiel drehte und mit 3:2 in Führung ging. Der gut aufgelegte Felix Thoma erzielte kurz nach der Hälfte den Ausgleich und bereitete nur ein paar Minuten später den Führungstreffer durch Paul Fischer vor. Nur ein paar Minuten später scheiterte er mit einem erneuten Weitschuss am Pfosten. In der Folge erarbeitete sich der SVU immer wieder Chancen, spielte diese aber meist nicht souverän zu Ende. Auch Langenneufnach machte noch einmal auf sich aufmerksam als Benjamin Vollmann nur die Latte traf. Am Ende geht der Sieg für die Sandner-Truppe jedoch in Ordnung. Nun gilt es den Schwung aus der zweiten Halbzeit mit ins Spiel gegen den Tabellenführer aus Langerringen zu nehmen. 

Fotogalerie: https://fussball.sv-untermeitingen.de/index.php/bilder/18-spieltag-sv-untermeitingen-spvgg-langenneufnach

SV Untermeitingen II – VfB Mickhausen 0:3 (Halbzeit 0:0)

46′ 0:1 Sergen Kacin (Elfmeter), 56′ 0:2 Dominik, Kotnig, 84′ 0:3 Bastian Demmel

Bes. Ereignisse: verschossener Elfmeter durch Pietro de Cesaro 

Nach dem Sieg in der vergangenen Woche, setzte es sieben Tage später eine Niederlage gegen den Viertplatzierten aus Mickhausen. Dabei sah es in der ersten Hälfte noch gut aus für den SVU. In der Mitte der ersten Hälfte bekamen die Hausherren einen berechtigten Elfmeter zugesprochen, welchen Pietro de Cesaro jedoch vergab. Nach der Pause präsentierten sich die Gäste stärker und gingen bereits eine Minute nach der Halbzeit durch einen Elfmeter mit 0:1 in Führung. Der SVU kämpfte weiter um den Ausgleich, kassierte jedoch in Folge dessen nach 56 Minuten das 0:2. Kurz vor Ende der Partie erzielte Bastian Demmel den 0:3 Endstand. Vor allem die erste Hälfte sollte jedoch der Mannschaft genug Aufschub für die kommende Partie geben. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.