1. Spieltag

SV Untermeitingen – FSV Inningen 2:2 (Halbzeit: 0:0)
55′ 0:1 K. Schmölzer (Foulelfmeter), 72′ 0:2 M. Krist, 74′ 1:2 M. Mack (D. Sandner), 83′ 2:2 D. Sandner (Foulelfmeter)
Besondere Vorkommnisse: 55′ Gelb-Rot F. Sander (SVU)

Mit einem Unentschieden eröffnet der SVU die neue Kreisklassen Saison gegen den FSV Inningen. Die mit Spannung erwartete Partie gegen den Ligafavoriten begann mit einem vorsichtigen Abtasten beider Teams. Der gegenseitige Respekt war auf beiden Seiten klar zu erkennen. Die erste Großchance des Spiels hatten die Hausherren aus Untermeitingen, als Nicolai Petereit einen früh eroberten Ball auf Stefan Sailer durchsteckte und dieser aus knapp 13 Meter am gut parierenden Torhüter scheiterte. Diese Chance wirkte wie ein Weckruf für die Gäste aus Inningen, welche sich vor allem immer wieder durch schnelle Konter in Szene brachten. Auch durch schnell und kurz ausgespielte Freistöße und Ecken näherten sich die Gäste dem Tor an. So landete nach knapp einer halben Stunde ein Schuss des FSV an der Latte. Ähnlich knapp setzte Stefan Sailer kurz darauf eine Direktabnahme über die Latte der Inninger. So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Halbzeitpause. Nach der Halbzeit war es ein langer Ball von Klaus Schmölzer, der zum Elfmeter für Inningen führte. Der Stürmer des FSV kreuzte den Weg vor dem Verteidiger clever und wurde so zu Fall gebracht. Den Strafstoß verwandelte Kapitän Schmölzer souverän. Nur eine Minute später musste der SVU einen weiteren Rückschlag hinnehmen, als Fabian Sander nach erneutem Foulspiel mit Gelb-Rot des Platzes verwiesen wurde. Fortan spielten die Gäste aus Inningen den Ball clever und vollendeten etwas weniger als 20 Minuten vor dem Ende einen schön herausgespielten Angriff zum 0:2. Trotz des nun deutlicheren Rückstandes und einem Mann unterzahl, gab sich das Team von Dominik Sandner nicht auf. Kurz nach dem 0:2 brachte der Spielertrainer einen Freistoß aus 25 Meter perfekt auf den Winkel, Torhüter Yasar Bingül konnte den Ball jedoch nicht festhalten und der lauernde Markus Mack verkürzte den Abstauber zum 1:2. Kurz vor Ende der Partie belohnten sich die Untermeitinger Kicker, als Schiedsrichter Mattis Werner erneut auf den Punkt zeigte. Nach einer Flanke von Markus Mack wurde Paul Fischer im Strafraum zu Fall gebracht. Dominik Sandner verwandelte den Elfmeter im linken unteren Eck. In der Nachspielzeit zeichnete sich Torhüter Sebastian Steidle noch einmal aus, als er einen Kopfball aus 3 Metern auf der Linie parierte und dem SVU so den Punkt rettete. Ein aus unserer Sicht gerechtes Ergebnis.

Bildergalerie: https://www.fupa.net/galerie/sv-untermeitingen-fsv-inningen-325753/foto1.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.